Rezeptur
nach Maß

Unsere Ingenieure entwickeln anhand von Belastungsberechnungen die optimale Werkstoffauswahl für Ihre Anforderungen.

Werkstoff-
qualitäten
im Überblick

Unter- und naheutektoider Stahlguss

In der perlitischen bis bainitischen Matrix sind je nach Kohlenstoffgehalt fein verteilte Karbide eingelagert. Produkte dieser Werkstoffgruppe werden grundsätzlich vergütet und haben ein hohe Festigkeit und Brandrissbeständigkeit.

Übereutektoider Stahlguss

Perlitische Matrix mit je nach Kohlenstoffgehalt mehr oder weniger ausgeprägtem Karbid-Netzwerk und feinverteilten Karbiden in der Matrix. Diese Werkstoffe sind durch eine hohe Verschleißbeständigkeit, und bei freiem Grafit durch eine gute Griffigkeit gekennzeichnet. Produkte dieser Werkstoffgruppe werden grundsätzlich vergütet.

Perlitischer Sphäroguss

Perlitische Matrix, in der von außen nach innen – abnehmend Carbide in ledeburitischer Anordnung – und – zunehmend Grafit in Kugelform – eingelagert sind. Mit zunehmender Härte steigt der Verschleißwiderstand.

Azikularer Sphäroguss

Bainitische Matrix, in der von außen nach innen – abnehmend Karbide in ledeburitischer Anordnung – und – zunehmend Grafit in Kugelform – eingelagert sind. Neben den Karbiden wirkt die durch das Legieren bainitisch ausgebildete Matrix als zweiter Faktor der Verschleißminderung.

Hartguss mit graphitfreier Arbeitsschicht

Die ledeburitische Arbeitsschicht enthält Perlit und Karbid. Zum Kolbeninneren wird das Karbid mehr und mehr durch freien Graphit ersetzt, sodass der Kern des Kolbens kein Karbid enthält.